Zahnarztpraxis Lundborg
  • NY7A9228.jpg

Digitales Röntgen


Im Gegensatz zum herkömmlichen Röntgenverfahren, bei dem ein Film mit Röntgenstrahlen belichtet und anschließend durch Chemikalien entwickelt und fixiert wird, überträgt und speichert das Digitale Röntgengerät Daten zeitnah auf einen Bildschirm. Im Vergleich bedeutet das eine deutlich reduzierte Strahlenbelastung für den Körper (ca. 10 %). Es werden keine Entwickler, Fixier-Chemikalien und Bleifolien mehr benötigt. Die Digitalen Röntgenbilder werden formatfüllend auf dem Bildschirm dargestellt.